Veröffentlichungen

                                                                                                                                  Stand: 01.09.2016


1986
Hille, R. 1986. Das Geschichtsverständnis von Karl Heim. In: Stadelmann, H. (Hg.). Glaube und Geschichte. Heilsgeschichte als Thema der Theologie. Gießen, S. 267-284.

1987
Hille, R. 1987. Beerdigungsgottesdienst von Johannes Maurer. Stuttgart.
Hille, R. 1987. Art. Bekehrung. In: Basdekis, A. (Hg.). Ökumene-Lexikon. Kirchen, Religionen, Bewegungen. Frankfurt am Main, Sp. 136-139.

1989
Hille, R. 1989. Du kannst dich nicht entschuldigen (Röm 2,1-10). In: Scheffbuch, R. (Hg.). Lies den Römerbrief!, Korntal-Münchingen, S. 23-26.
Hille, R. 1989. Ist Mission intolerant? In: Kniffka, J. (Hg.). Martyria. Festschrift zum 60. Geburtstag von Peter Beyerhaus am 1.2.1989. Wuppertal und Zürich, S. 52-57.
Hille, R. 1989. Theologie studieren – im Glauben abhängen, durchhängen oder weiterkommen? In: Festschrift für Claus-Dieter Stoll. Tübingen, S. 24-38.

1990
Hille, R. 1990. Warum ich kein Atheist bin. SMD-Regionaltreffen. SMD. Tübingen.
Hille, R. 1990. "Natus ex virgine" und der "Decensus ad inferos" im Kontext der priesterlichen Kondeszendenz. Leitfaden. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 1990. Auslegung zu Ex 3,6. In: Leitungskreis der Ludwig-Hofacker-Vereinigung (Hg.). Aufsehen zu Jesus. 365 Andachten. Neuhausen-Stuttgart, S. 33. [Nachgedruckt 1994 und 1999]
Hille, R. 1990. Auslegung zu Deut 5,21b. In: Leitungskreis der Ludwig-Hofacker-Vereinigung (Hg.). Aufsehen zu Jesus. 365 Andachten. Neuhausen-Stuttgart, S. 339. [Nachgedruckt 1994 und 1999]
Hille, R. 1990. Auslegung zu Jes 59,20. In: Leitungskreis der Ludwig-Hofacker-Vereinigung (Hg.). Aufsehen zu Jesus. 365 Andachten. Neuhausen-Stuttgart, S. 365. [Nachgedruckt 1994 und 1999]
Hille, R. 1990. The Future of Evangelical Theology. In: Evangelical Review of Theology 14, S. 3-13.
Hille, R. 1990. Karl Heim – Seelsorger für Studenten. In: Rommel, K. (Hg.). Das Wort laßt stehn! 2000 Jahre Bibelauslegung. Band 2: Neuzeit. Stuttgart, S. 184-189.
Hille, R. 1990. Konsultation zur Frage der sachgemäßen Schriftauslegung. In: Hille, R. (Hg.). Jahrbuch für Evangelikale Theologie 4, S. 99-107.
Hille, R. 1990. Das Ringen um den säkularen Menschen. Karl Heims Auseinandersetzung mit der idealistischen Philosophie und den pantheistischen Religionen. Gießen, Basel.

1991
Hille, R. 1991. Grundlegende Aspekte römisch-katholischer Ekklesiologie - unter besonderer Berücksichtigung kontroverstheologischer Probleme. Texte, Schaubilder und Leitfaden. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 1991. Der "gute" Mensch - wie er ursprünglich gedacht war. Vortrag beider süddeutschen Tagung des Deutschen Christlichen Technikerbundes. Deutscher christlicher Technikerbund, Michelsberg.
Hille, R. 1991/92. Die Frage nach der Erkennbarkeit Gottes im Horizont menschlicher Erkenntnismöglichkeiten. Vorlesung. FTH, Gießen.
Hille, R. 1991/92. Gottes Selbstoffenbarung als Grund des Glaubens und Ermöglichung der Gotteserkenntnis. Vorlesung WS. FTH, Gießen.
Hille, R. 1991. Die Zukunft der evangelikalen Theologie. In: Betz, U. (Hg.). Zwischenbilanz. Evangelikale unterwegs zum Jahr 2000. Stuttgart, S. 55-71.

1992
Hille, R. 1992. Das triplex munus Christi.
Hille, R. 1992/9. Gottes Eigenschaften. Vorlesung "Gotteslehre und Christologie". FTH Gießen.
Hille, R. 1992. Die Einzigartigkeit Jesu Christi angesichts der Vielfalt und Einheit des Verständnisses von Kirche. Vortrag Konsultation der Theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz. WEA. Manila.
Hille, R. 1992. Exemplarische Texte zum theologischen Modernismus von Eugen Drewermann. Thesen zur Krise des neuzeitlichen Denkens und ihrer theologischen Überwindung. Vorlesung.
Hille, R. 1993. Art. Apologetik. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 100-102.
Hille, R. 1992. Art. Ästhetik. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 142-145.
Hille, R. 1992. Art. Atheismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 148-150.
Hille, R. 1992. Art. Das Böse. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 298-300.
Hille, R. 1992. Art. Dualismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 463-465.
Hille, R. 1992. Art. Enzyklopädie. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 502-504.
Hille, R. 1992. Art. Evangelikal. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 560-562.
Hille, R. 1992. Art. Evangelisch. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 564.
Hille, R. 1992. Art. Fichte, Johann Gottlieb (1762-1814). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für die Gemeinde 1. Wuppertal und Zürich, S. 611-612.

1993
Hille, R. 1993. Möglichkeiten, Grenzen und Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit zwischen der evangelikalen und charismatischen Bewegung in Deutschland. Materialien und Stellungnahmen. In: idea-Dokumentation 1, S. 50.
Hille, R. 1993. Art. Gogarten, Friedrich (1887-1967). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2.Wuppertal und Zürich, S. 789-790.
Hille, R. 1993. Art. Gott-ist-tot-Theologie. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 800-801.
Hille, R. 1993. Art. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1770-1831). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 864-866.
Hille, R. 1993. Art. Heim, Karl (1874-1958). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 887-889.
Hille, R. 1993. Art. Idealismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 945-947.
Hille, R. 1993 Art. Karl-Heim-Gesellschaft. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1041.
Hille, R. 1993 Art. Künneth, Walter (geb. 1901). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1194-1995.
Hille, R. 1993. Art. Mode. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1357-1359.
Hille, R. 1993. Art. Monismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1367-1368.
Hille, R. Art. Naturalismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1402-1403.
Hille, R. 1993. Art. Nietzsche, Friedrich Wilhelm (1844-1900). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2 Wuppertal und Zürich, S. 1441-1442.
Hille, R. 1993. Art. Nihilismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 2. Wuppertal und Zürich, S. 1443-1444.
Hille, R. 1993. Die Einzigartigkeit der Einheit in Christus. In: Herzog, Albrecht I. (Hg.). Bekenntnis, Erneuerung und Einheit der Kirche. Nürnberger Bekenntnismanifest. Dokumentation der Nürnberger Versammlung des ABC um Bekenntnis, Erneuerung und Einheit der Kirche vom 19. bis 22. Februar 1993 in Nürnberg. Neuendettelsau, S. 153-164.
Hille, R. 1993. Die neuzeitliche Toleranzidee und der Absolutheitsanspruch des Christentums. In: Hille, Rolf (Hg.). Die Einzigartigkeit Jesu Christi als Grundfrage der Theologie und missionarische Herausforderung. Bericht von der 7. Theologischen Studienkonferenz des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) vom 25.-27. August 1991 in Tübingen. Wuppertal, S. 29-44.
Hille, R. 1993. Zum Christsein in der modernen Welt berufen. In: European Journal of Theology II, S. 133-143.

1994
Hille, R. 1994. Art. Optimismus/Pessimismus. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 1478-1479.
Hille, R. 1994. Art. Säkularismus/Säkularisierung/Säkularisation. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 1741-1745.
Hille, R. 1994. Art. Satan, Dämon, Besessenheit. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 1748-1751.
Hille, R. 1994. Art. Schopenhauer, Arthur (1788-1860). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 1783-1785.
Hille, R. 1994. Art. Tod/Sterben, b) systematisch-theologisch. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 2011-2013.
Hille, R. 1994. Art. World Evangelical Fellowship (WEF). In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 2184-2185.
Hille, R. 1994. Art. Zeit und Ewigkeit. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 2201-2205.
Hille, R. 1994. Art. Zweifel. In: Burkhardt, H. (Hg.). Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde 3. Wuppertal und Zürich, S. 2221-2223.
Hille, R. 1994. Einführung in homiletische Grundfragen der Evangelisationspredigt. In: Neudorfer, H.-W. (Hg.). Christus zur Entscheidung predigen. Argumente und Erwägungen zum Thema „Bekehrung“. Festgabe des Albrecht-Bengel-Hauses zum 80. Geburtstag von Studienleiter Dekan i. R. Walter Tlach. Neuhausen/Stuttgart, S. 222-243.
Hille, R. 1994. (Mitherausgeber). Jahrbuch für evangelikale Theologie 8 Wuppertal und Zürich.
Hille, R. 1994. The New Global Awareness of Pluralism. In: Nicholls, B. J. (ed.). The Unique Christ in Our Pluralistic World. Grand Rapids. Michigan, S. 155-168.
Hille, R. 1994. Publizistische Ethik. In: Burkhardt, H. (Hg.). Christliche Ethik im Wandel der Systeme. Bericht von der 8. Theologischen Studienkonferenz des Arbeitskreises für Evangelikale Theologie (AfeT) vom 22. bis 25. August 1993 in Bad Blankenburg. Gießen, S. 123-147.
Hille, R. 1994. Die Übermacht Christi. In: Scheffbuch, R. (Hg.). Seid stark in dem Herrn. Texte der Ansprachen der 38. Ludwig-Hofacker-Konferenz bei den Regionalzusammenkünften in Stuttgart, Bad Liebenzell, Leinfelden, Reutlingen, Schorndorf, Ulm, Weingarten am 2. Juni 1994. Korntal-Münchingen, S. 131-136.
Hille, R. 1994. Zum Christsein in der modernen Welt berufen. Kirche am Rand der säkularen Gesellschaft. In: Das Reich muss uns doch bleiben. Festgabe an Friedrich Beißer zum sechzigsten Geburtstag von einigen Schülern und Freunden. Mainz, S. 101-114.

1995
Hille, R. 1995. (Hg.). Einheit in der Vielfalt. Aus 150 Jahren Evangelischer Allianz. Brockhaus. Wuppertal, Zürich:
Hille, R. 1995. Darum auch wir. In: Scheffbuch, R. (Hg.). Aber der Vater ist bei mir! Texte der Ansprachen der 39. Ludwig-Hofacker-Konferenz bei den Regionalzusammenkünften in Stuttgart, Bad Liebenzell, Heilbronn, Leinfelden, Ludwigsburg, Reutlingen, Schorndorf, Schwäbisch Hall, Ulm, Weingarten am 15. Juni 1995. Korntal-Münchingen, S. 136-141.
Hille, R. 1995. Evangelikale Theologie – als missionarische Herausforderung und missiologisches Programm. In: Evangelikale Missiologie 11, S. 3-12.
Hille, R. 1995. Thesen zur Hermeneutik. In: Dietz, T. (Hg.). Seelsorge auf dem Feld des Denkens. Festschrift für Sven Findeisen zum 65. Geburtstag. Marburg, S. 35-44.

1996
Hille, R. 1996. Gemeinsame Erklärung des Hauptvorstandes der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und des Präsidiums des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP), Stuttgart.
Hille, R. 1996. The Christian Calling in the Modern World. In: Evangelical Review of Theology 20, S. 343-353.
Hille, R. 1996. Pfarrer 2000 – ein Auslaufmodell? Zukunftsperspektiven des theologischen Nachwuchses aus evangelikaler Sicht. In: Ichthys 22, S. 35-44.

1997
Hille, R. 1997. (Mitherausgeber). Dein Wort ist die Wahrheit. Festschrift für Gerhard Maier. Beiträge zu einer schriftgemäßen Theologie. Wuppertal.
Hille, R. 1997. (Mitherausgeber). Proclaiming the Gospel of Jesus in the Context of Modernity and Post-Modernity. In: Evangelical Review of Theology 21, S. 27-28.
Hille, R. 1997. Was ist schriftgemäß? In: Hahn, E. (Hg.). Dein Wort ist die Wahrheit. Festschrift für Gerhard Maier. Beiträge zu einer schriftgemäßen Theologie. Wuppertal, S. 13-40.
Hille, R. 1997. The deity of Jesus Christ. 10th General Assembly. WEF. Abbotsford, Canada.


1998
Hille, R. 1998. Deus absconditus, deus revelatus - über die Möglichkeit Gott zu erkennen. ABH-Hausvortrag. Albrecht-Bengel-Haus. Tübingen.
Hille, R. 1998. Evangelistic Efforts in the German Established/Mainline/Traditional (Folks?) Churches. International Lausanne Consultation on Nominalism. High Leigh Conference Centre, UK.
Hille, R. 1998. Die Auseinandersetzung der frühen Kirche mit dem Heilsuniversalismus in Theologie und Mission – heute wieder aktuell? In: Kann jeder nach seiner Fasson selig werden? Theologiegeschichtliche und aktuelle Perspektiven. Referate von Rektor Dr. Rolf Hille und Prof. Dr. Peter Beyerhaus bei der Tagung des Arbeitskreises für evangelikale Missiologie in Korntal. idea-Dokumentation 4/98. Wetzlar, S. 4-12.
Hille, R. 1998. The Deity of Jesus Christ. In: Fuller, H. W. (Ed.). Global Crossroads Focusing the Strength of the Local Church. Strategic Papers Presented at the Historic Tenth General Assembly of World Evangelical Fellowship. Manila, S. 191-202.
Hille, R. 1998. Die Gottheit Jesu Christi und die Welt der Religionen. In: Dreytza, M. (Hg.), Christus – die Quelle unserer Erkenntnis. Festschrift zum 25jährigen Jubiläum der Studienarbeit in Krelingen. Krelingen, S. 219-230.
Hille, R. 1998. Kindertaufe, Glaubenstaufe, Wiedertaufe – Bemerkungen zu einem heiklen Thema. In: „Wasser allein machts freilich nicht“. Pro und kontra Kindertaufe. Sechs theologische Beiträge sowie ein Gespräch zwischen dem Allianzvorsitzenden, Dr. Rolf Hille, und dem Generalsekretär des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Eckhard Schäfer. idea-Dokumentation 8/98. Wetzlar, S. 3-5.
Hille, R. 1998. Perspektiven evangelikaler Ekklesiologie: dargestellt an der Glaubensbasis der Deutschen Evangelischen Allianz. In: Stadelmann, H. (Hg.). Bausteine zur Erneuerung der Kirche. Gemeindeaufbau auf der Basis einer biblisch erneuerten Ekklesiologie. Bericht von der 10. Theologischen Studienkonferenz des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) vom 7.-10. September 1997 in Bad Blankenburg. Gießen, S. 1-8.
Hille, R. 1998. Die Selbsterlösung des neuzeitlichen Menschen oder radikale Modernisierung der christlichen Versöhnungslehre. In: Gäckle, V. (Hg.), Warum das Kreuz? Die Frage nach der Bedeutung des Todes Jesu. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 137-173.

1999
Hille, R. 1999. Concerning the Relationship Between Christians and Jews. A Recommendation by the German Evangelical Alliance. Bad Blankenburg.
Hille, R. 1999. Apokalyptische Faszinationen und Irrwege. Eine kritische Prüfung aus biblisch-theologischer Sicht. In: Hille, R. (Hg.). Worauf können wir denn hoffen? Die Zukunft der Welt und die Verheißung des Reiches Gottes. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 209-253.
Hille, R. 1999. Die Auseinandersetzung der frühen Kirche mit dem Heilsuniversalismus in Theologie und Mission – heute wieder aktuell? In: Schirrmacher, T. (Hg.). Kein anderer Name. Die Einzigartigkeit Jesu Christi und das Gespräch mit nichtchristlichen Religionen. Festschrift zum 70. Geburtstag von Peter Beyerhaus. Nürnberg, S. 514-526.
Hille, R. 1999. Evangelistic Efforts in the German Established Mainline/Traditional (Folks?) Churches. In: Wraight, H. (Ed.). They Call Themselves Christian. Papers on Nominality given at the International Lausanne Consultation on Nominalism. London, S. 138-139.
Hille, R. 1999. German Nominality. In: Wraight, H. (Ed.). They Call Themselves Christian. Papers on Nominality given at the International Lausanne Consultation on Nominalism. London, S. 136-137.
Hille, R. 1999. (Hg.). Worauf können wir noch hoffen? Die Zukunft der Welt und die Verheißung des Reiches Gottes. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal.

2000
Hille, R. 2000. Art. Karl Heim. In: Vinzent, M. (Hg.). Metzler Lexikon christlicher Denker. Stuttgart, Weimar, S. 319.
Hille, R. 2000. Der moderne Individualismus – seine philosophischen Grundlagen und seine theologische Kritik. In: Hahn, E. (Hg.). Was hält Christen zusammen? Die Herausforderung des christlichen Glaubens durch Individualismus und Erlebnisgesellschaft. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 47-84.
Hille, R. 2000. Das Theodizeeproblem im Kontext neuzeitlicher Religionskritik und biblisch-theologischer Antworten. In: Ratke, D. C. (Hg.). Theologie zu Beginn des 3. Jahrtausends im globalen Kontext – Rückblick und Perspektiven. Glaube und Denken Sonderband. Frankfurt am Main, S. 63-85.
Hille, R. 2000. Wieder abgedruckt in: Weber, B. (Hg.). Jahrbuch für evangelikale Theologie 15, S. 49-68.
Hille, R. 2000. Von der Moderne zur Postmoderne – Bilanz am Ende des Jahrhunderts. In: Klement, H. (Hg.). Theologische Wahrheit und Postmoderne. Bericht von der 11. Theologischen Studienkonferenz des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) 5.-8. Sept. 1999 in Bad Blankenburg. Wuppertal, S. 9-45.

2001
Hille, R. 2001. The Hope of Faith in the Days of Terror. A Biblical-Theological Aid to Orientation in View of the Crimes of September 11, 2001. Tübingen.
Hille, R. 2001. Streit um Abraham – Eine Leitfigur im interreligiösen Dialog. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2001. Das Böse – eine kritische Auseinandersetzung mit der Philosophie- und Religionsgeschichte. In: Messner, T. (Hg.). Wie viel Macht haben die Mächte? Die Herausforderung durch Okkultismus und neue Religiosität. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 89-100.
Hille, R. 2001. Die Macht des Bösen – eine biblisch-theologische Grundlegung, in: Messner, T. (Hg.). Wie viel Macht haben die Mächte? Die Herausforderung durch Okkultismus und neue Religiosität. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 9-20.
Hille, R. 2001. Einheit der Gläubigen – das ökumenisch Konzept der Deutschen Evangelischen Allianz. In: Diakrisis 22, S. 250-252.

2002
Hille, R. 2002. A Biblical-Theological Response to the Problem of Theodicy in the Context of the Modern Criticism of Religion. Tübingen.
Hille, R. 2002. Religion und Wahrheit. Deutsche Evangelistenkonferenz. Schwäbisch Gmünd.
Hille, R. 2002. Wahrheit – was ist das? Christustag.
Hille, R. 2002. Interreligiöser Dialog, das Ideal der Toleranz und der Missionsauftrag. Biblisch-theologische Perspektiven im Verhältnis zum Judentum und Islam. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus. Tübingen.
Hille, R. 2002. Unity of the Abrahamic Religions?- and the Current Challenge by Islam. Columbia International University.
Hille, R. 2002. Den Unglauben überwinden – Gottes Geschenk der Erweckungsbewegung. Seminar beim Theologischen Tag im ABH. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2002. Von Gott reden in einer säkularisierten Welt. Texte zu der Einheit „Analyse säkularen Denkens anhand exemplarischer Texte“. CTL-Modul 4519.
Hille, R. 2002. Von Gott reden in einer säkularisierten Welt. Texte zu der Einheit „Gibt es Beweise für Gott?“. CTL-Modul 4519-
Hille, R. 2002. Führen alle Wege nach Rom? Aufriss zu dem Seminar. 107. Allianzkonferenz. Bad Blankenburg.
Hille, R. 2002. Jesus im Spiegel der Literatur, Philosophie und Religion. Grundkurs Christologie. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2002. Der einzigartige Jesus. 3. Einheit. Bibelseminar Konkret-PLUS. Beutelsbach
Hille, R. 2002. Das Bekenntnis zu Christus und der interreligiöse Dialog. Theologische Abende. Stadtmission, Frankenthal Grünstadt.
Hille, R. 2002. Die Erweckungsbewegung. Vielfalt und theologisches Profil einer bedeutenden Bewegung in der evangelischen Christenheit. In: Schmid, H. (Hg.). Was will der Pietismus? Historische Beobachtungen und aktuelle Herausforderungen. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 89-126.
Hille, R. 2002. Transition From Modernity to Post-Modernity: A Theological Evaluation. In: European Journal of Theology XI, S. 87-107.
Hille, R. 2002. Vom Evangelium zur Evangelisation. Leitlinien evangelistischer Verkündigung. In: Klement, H. (Hg.). Evangelisation im Gegenwind. Zur Theologie und Praxis der Glaubensverkündigung in der säkularen Gesellschaft. Gießen, Basel, S. 323-338.

2003
Hille, R. 2003. Das spannungsreiche Verhältnis von evangelikaler Theologie und evangelikaler Bewegung. In: Editorial ETM, 9/1.
Hille, R. 2003. Brannte nicht unser Herz in uns? Lk. 24,13-35. Jahresfest.
Hille, R. 2003. Was ist die Bibel nun: Gotteswort – Menschenwort.
Hille, R. 2003. Endlich steht der Himmel offen. Matthäus 3,13-17. 1. Sonntag nach Epiphanias.
Hille, R. 2003. Der Tod - Das große Menschheitsrätsel im Licht der Auferstehung Jesu Gemeindeseminar. Krelingen.
Hille, R. 2003. Jesus und die Religionen. Studientag für Kirchengemeinderäte.
Hille, R. 2003. Bruder Jeschua und der Prophet Isai. Das Jesusbild im Judentum und Islam. Theologischer Tag. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. Bruder Jeschua und der Prophet Isai. Das Jesusbild im Judentum und Islam. Jüdisches Jesusbild. Theologischer Tag. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. Was heißt „bibeltreu“? Warum die Evangelische Allianz an der Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit der Heiligen Schrift festhält. 108. Allianzkonferenz. Brennpunkte. Evangelische Allianz. Bad Blankenburg.
Hille, R. 2003. Theologie und Naturwissenschaft. Karl Heims Konzeption zur philosophisch-theologischen Bewältigung des neuzeitlichen Weltbilds. Krelingen.
Hille, R. 2003. Die moderne Naturwissenschaft angesichts der Gottesfrage. Karl Heims Konzeption zur philosophisch-theologischen Bewältigung des neuzeitlichen Weltbilds. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. Adolf von Harnack (1851-1930) / Ernst Troeltsch (1865-1923). Vertreter des Historismus und des Liberalismus. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. Karl Barth (1886-1968). Die frühe dialektische Theologie als Aufstand gegen den Liberalismus. Der dialektische Christomonist (in der KD). Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. Paul Tillich (1886-1965). Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus. Tübingen.
Hille, R. 2003. Dietrich Bonhoeffer (1906-1945). Der Christuszeuge im Zeitalter des Nationalsozialismus und des Säkularismus. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2003. A Biblical-Theological Response to the Problem of Theodicy in the Context of the Modern Criticism of Religion. In: Wintle, B. (Ed.). Work, Worship and Witness. Bangalore, S. 385-408.
Hille, R. 2003. Der rätselhafte Nazarener. Spuren Jesu in den Religionen und die Frage nach seiner Einzigartigkeit. In: Flaig, M. (Hg.). Warum Jesus? Antworten auf die Frage nach der Mitte des christlichen Glaubens. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen. Wuppertal, S. 163-192.

2004
Hille, R. 2004. Lektorenpredigt zum Sonntag Lätare. 2. Kor. 1,3-7.
Hille, R. 2004. Das Theodizeeproblem im Kontext neuzeitlicher Religionskritik und biblisch-theologischer Antworten. Tübingen.
Hille, R. (Hg.). 2004. Ein Mensch - was ist das? Zur theologischen Anthropologie ; Bericht von der 13. Studienkonferenz Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) in Bad Blankenburg; Helmut Burkhardt zum 65. Geburtstag gewidmet. Wuppertal: Brockhaus (Theologische Verlagsgemeinschaft : Systematisch-Theologische Monographien; 10).
Hille, R. 2004. From Modernity to Post-Modernity: Taking Stock at the End of the Century. Lausanne.
Hille, R. 2004. „Glücklich sind, die Leid tragen“ - warum lässt Gott das zu? Apologetische und seelsorgerliche Verantwortung in der Verkündigung des Evangeliums gegenüber leidenden Menschen. Philosophisch-theologischer Leitfaden. SMD-Herbstkonferenz.
Hille, R. 2004. Pastorale Authentizität und Perspektiven für wachsende Gemeinden. Biblisch-theologische Klärungen. Distriktsversammlung. Ammerbuch-Entringen.
Hille, R. 2004. The Modern Concept of Tolerance and the Christian Claim of Absolutes. Lausanne.
Hille, R. 2004. Warum lässt Gott das zu? Das Theodizeeproblem - oder wenn Glaube wider die Erfahrung steht. Tübingen.
Hille, R. 2004. „Warum leide ich? Das ist der Fels des Atheismus!“. Apologetische und seelsorgerliche Kompetenz in der Theologie. Leitfaden. Studientag. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2004. Was heißt eigentlich „evangelikal“? Notizen zur Geschichte und begrifflichen Bestimmung der weltweiten evangelikalen Bewegung.
Hille, R. 2004. Die Bibel, das wahre Menschenwort Die Bibel, das wahre Gotteswort Die Bibel- und das Geheimnis des Christus. IVCG-Seminar. Löwenstein.
Hille, R. 2004. Paulus – Empfänger der Offenbarung und maßgeblicher Schriftausleger (das Vorbild apostolischer Theologie). IVCG-Seminar. Löwenstein.
Hille, R. 2004. Viele theologische Brillen, aber das eine klare Wort. IVCG-Seminar. Löwenstein.
Hille, R. 2004. Jürgen Moltmann. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2004. Wolfhart Pannenberg. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2004. Prozesstheologie am Beispiel von Alfred North Whitehead. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. (2004): Theologische Perspektiven der Kirchen in der sogenannten dritten Welt. Lateinamerikanische Theologie am Beispiel der Befreiungstheologie. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus. Tübingen, 09.02.2004.
Hille, R. 2004. Kant, der Aufklärer und protestantische Normalphilosoph - Eine metakritische Würdigung des Königsberger Kritikers. Hausvortrag. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2004. Wie viel Korinth braucht der Gottesdienst? - kleine Theologie der charismatischen Bewegung. Seminar Studententag. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2004. Die Herausforderung durch den Islam. dargestellt an Hand der Frage nach der Hoffnung bei Moslems und Christen. Stadtmission, Nürnberg.
Hille, R. 2004. Jesus und die Religionen. wer hat Recht? Nürnberg.
Hille, R. 2004. Aufbruch in die Zukunft. zur biblischen Perspektive der Hoffnung. SMD-Mitarbeiterstunde. Tübingen.
Hille, R. 2004. The Mysterious Nazarene: Traces of Jesus in Non-Christian Religions and the Question of His Uniqueness. Nr. 6. Lausanne Occasional Paper No. 31. Lausanne Committee for World Evangelization. Pattaya, Thailand. Online verfügbar unter http://www.lausanne.org/docs/2004forum/LOP31_IG2.pdf.
Hille, R. 2004. The Uniqueness of Christ in a Postmodern World and the Challenge of World Religions. This Issue Group on the Uniqueness of Christ was Issue Group No.2. Lausanne Occasional Paper No. 31. Lausanne Committee for World Evangelization. Lausanne Committee for World Evangelization. Pattaya, Thailand. Online verfügbar unter http://www.lausanne.org/docs/2004forum/LOP31_IG2.pdf.
Hille, R. 2004. A Biblical-Theological Response to the Problem of Theodicy in the Context of the Modern Criticism of Religion. In: Evangelical Review of Theology 28, S. 21-37.
Hille, R. 2004. Exkurs: Was heißt eigentlich: „evangelikal“? Notizen zur Geschichte und begrifflichen Bestimmung der weltweiten evangelikalen Bewegung. In: Herrmann, C.(Hg.). Wahrheit und Erfahrung – Themenbuch zur Systematischen Theologie. Band 1: Einführende Fragen der Dogmatik und Gotteslehre. Wuppertal, S. 210-213.
Hille, R. 2004. Mitherausgeber: Ein Mensch – was ist das? Zur theologischen Anthropologie. Bericht von der 13. Studienkonferenz des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) 14.-17. Sept. 2003 in Bad Blankenburg. Helmut Burkhardt zum 65. Geburtstag gewidmet. Wuppertal.
Hille, R. 2004. Der rätselhafte Nazarener. Spuren Jesu in den Religionen und die Frage nach seiner Einzigartigkeit. In: Madsen, A. M. (Hg.). Die Bedeutung der Theologie für die Gesellschaft. Festschrift für Hans Schwarz zum 65. Geburtstag. Frankfurt am Main, S. 251-264.
Hille, R. 2004. Sinn des Lebens und ewige Bestimmung des Menschen. In: Hille, R. (Hg.). Ein Mensch – was ist das? Zur theologischen Anthropologie. Bericht von der 13. Studienkonferenz des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT) 14.-17. Sept. 2003 in Bad Blankenburg. Helmut Burkhardt zum 65. Geburtstag gewidmet. Wuppertal, S. 11-39.
Hille, R. 2004. Vorwort zur deutschen Ausgabe. In: Hilborn, D. (Hg.). Die Wirklichkeit der Hölle. Biblische Leitlinien zu einem verdrängten Thema. Gießen, Basel, S. 5-8.
Hille, R. 2004. Warum lässt Gott das zu? Das Theodizeeproblem – oder wenn der Glaube wider die Erfahrung steht. In: Herrmann, C. (Hg.). Wahrheit und Erfahrung – Themenbuch zur Systematischen Theologie. Band 1: Einführende Fragen der Dogmatik und Gotteslehre. Wuppertal, S. 161-171.

2005
Hille, R. 2005. Der Schrei, der um die Welt geht, und die Frage nach Gott. Warum lässt Gott das zu?
Hille, R. 2005. Der Schrei, der um die Welt geht, und die Frage nach Gott. In: Neufeld, D. (Hg.). Todesflut im Paradies. Wo war Gott am 26. Dezember 2004? Witten, S. 168-186.
Hille, R. 2005. Gottes Wort – der Welthorizont – nichts für kleinkarierte Erbsenzähler. Serie: „EINS im Schriftverständnis– im theologischen Profil”.
Hille, R. 2005. Dual Judgement (Separation in the Final Judgement) and the Problem of Universal Salvation. SWEPT-conference. Marburg an der Lahn.
Hille, R. 2005. Heute von Gott reden. Zur geistlichen Grundlegung. Grundsatzreferat. Mitarbeitertag. APIS. Leinfelden-Echterdingen.
Hille, R. 2005.Die Einzigartigkeit Jesu Christi und die Herausforderung der Weltreligionen. Bibelkonferenz: Durchblick im Zeitgeschehen. Langensteinbacherhöhe, Karlsbad.
Hille, R. 2005. Die weltweite evangelikale Bewegung angesichts der theologischen, missionarischen und kirchlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die geistliche Erfahrung der universalen Gegenwart Jesu Christi in der gegenwärtigen globalisierten Welt. Bibelkonferenz: Durchblick im Zeitgeschehen. Langensteinbacherhöhe, Karlsbad.
Hille, R. 2005. Die Einzigartigkeit Jesu Christi. in einer Welt der Religionen. Mannheimer Begegnungstag. Mannheim.
Hille, R. 2005. Der doppelte Ausgang des Gerichts und das Problem der Allversöhnung. FAGST-Tagung. Marburg an der Lahn.
Hille, R. 2005. Ökumene der abrahamitischen Religionen? Hintergründe, Herausforderungen und Problematik. „Abrahamitische Ökumene“ beim ökumenischen Studientag der katholischen und der evangelisch-theologischen Fakultäten der Universität Tübingen. Tübingen.
Hille, R. 2005. The Future of Evangelical Theology and its Missionary Challenges in the Church of the 21st Century. Conference. KETS and TC/WEA. Seoul, Korea.
Hille, R. 2005. Religion und Gesellschaft im Horizont des Säkularismus. Jahrestagung des Instituts für Glaube und Wissenschaft.
Hille, R. 2005. Rezensionsartikel zu Helge Stadelmann: Evangelikales Schriftverständnis. Die Bibel verstehen, der Bibel vertrauen, der Bibel folgen, in: Hille, R. (Hg.). Jahrbuch für evangelikale Theologie 19, S. 331-334.
Hille, R. 2005. Auslegung zu 2 Kor 1,3-4. In: Stoll, G. (Hg.). Ehepaare mit Gott unterwegs. Holzgerlingen, S. 166.
Hille, R. 2005. Apologetik – missionarische Chance und Herausforderung der Theologie. In: Schirrmacher, T. (Hg.). Mission verändert – Mission verändert sich. Festschrift für Klaus Fiedler. edition afem mission academics 16. Nürnberg, S. 363-368.
Hille, R. 2005. Der Gottesdienst – Ursprung und Maßstab der Theologie. In: Sons, R. (Hg.). Wie feiern wir Gottesdienst? Gemeinde zwischen Tradition und Erlebniskultur. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus,Tübingen. Wuppertal, S. 89-112.
Hille, R. 2005. Die Gottheit Jesus Christi und die Welt der Religionen. In: Herrmann, C. (Hg.). Wahrheit und Erfahrung – Themenbuch zur Systematischen Theologie. Band 2: Christologie, Anthropologie, Erlösung, Heiligung. Wuppertal, S. 94-108.

2006
Hille, R. 2006. Überlegungen zur Thematik: „Natürliche Theologie“. Tübingen.
Hille, R. 2006. Abendmahl – nur an Karfreitag und Weihnachten? Theologische Orientierung Nr. 143, Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen, S. 12.
Hille, R. 2006. Was ist von dem urchristlichen Gemeinschaftsmahl beim Abendmahl übrig geblieben? Theologische Orientierung Nr. 143, Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen, S. 25.
Hille, R. & Dorothea. 2006. Noch einmal heiraten? Warum wir uns noch immer lieben. Hg. C. u. U. Eggers. SCM Hänssler, Witten.

2007
Hille, R. (Hg.). 2007. Menschenrechte und Islam – Ist der „Kampf der Kulturen“ vorprogrammiert? In: Vom Islam herausgefordert. Systematische und praktische Antworten evangelikaler Theologie. Bericht der AfeT-Studienkonferenz. Brockhaus. S. 133–144.
Hille, R. (Hg.). 2007. Wer ist Gott? Unser Glaube an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Wuppertal, Brockhaus.
Hille, R. 2007. Vom Islam herausgefordert. Systematische und praktische Antworten evangelikaler Theologie. 14. Theologische Studienkonferenz. AfeT. Bad Blankenburg.
Hille, R. 2007. Ein „Pietkong“ erinnert sich. Persönliche Randbemerkungen zur 68er Revolution an der Tübinger Universität und im Evangelischen Stift. In: Ehmer, Hermann (Hg.). Zwischen Reform und Revolution. Evangelische Kirche in Württemberg in den sechziger Jahren. Stuttgart. S. 204-212.
Hille, R. 2007. Gottes Dreieinigkeit – Reichtum und Tiefe der Erkenntnis Gottes, in: Hille, Rolf (Hg.) Wer ist Gott? Unser Glaube an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Beiträge aus dem Albrecht-Bengel-Haus. Tübingen. S. 23-47.

2008
Hille, R. 2008. Eine lexikalische Darstellung der Begriffe: Satan, Dämon, Besessenheit. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Theologie und Naturwissenschaft. Karl Heims Konzeption zur philosophisch-theologischen Bewältigung des neuzeitlichen Weltbilds. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Ungelöste Fragen … Ein Hindernis für den Glauben? Denkanstöße von Karl Heim. Gießen: Brunnen-Verlag.
Hille, R. 2008. Ungelöste Fragen … ein Hindernis für den Glauben? Denkanstöße von Karl Heim. Komplette Fassung. Gießen: Brunnen Verlag.
Hille, R. 2008. Lässt sich Gott beweisen? - ontologische, empirische, moralphilosophische, existentialontologische und wahrscheinlichkeitstheoretische bzw. endämonistische Gottes-Hinweise. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Herausforderung Weltreligionen. Ansätze für eine Theologie der Religionen. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Atheistischer Humanismus als Umwertung der Werte bei Friedrich Nietzsche (1844-1900). Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Offenbarung, Glaube und theologische Wissenschaft. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Martin Walser: „Ein fliehendes Pferd“. Predigt.
Hille, R. 2008. Die Bibel richtig verstehen und auslegen. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Das Geheimnis der Trinität. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Schöpfung aus dem Nichts - Grundfragen theologischer Schöpfungslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Berufung und Rätsel des Menschen. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Gottes Wesen und seine Vollkommenheit erkennen. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus,Tübingen.
Hille, R. 2008. Jesus, der Christus Das Geheimnis seiner Person und die Heilsbedeutung seines Werkes. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Das dreifache Amt Christi. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2008. Der Heilige Geist – seine Früchte und Gaben. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.

2009
Hille, R. 2009. Grundlegende Aspekte reformatorisch-lutherischer Ekklesiologie - unter besonderer Berücksichtigung kontroverstheologischer Probleme. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Grundzüge neutestamentlicher Ekklesiologie. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Einführung in die ökumenische Theologie und Konfessionskunde. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Theologische Thanatologie (Lehre über das Verständnis des Todes) im Horizont der Christologie. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Die letzten Dinge: das Jüngste Gericht; Verdammnis und Vollendung. Biblische Glaubenslehre. ABH-Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Gott überrascht uns mit vorbereiteten Situationen. Frauenfrühstück. Ilsfeld.
Hille, R. 2009. Die Kirche – zwischen Glaubensbekenntnis und Empirie. Ekklesiologie im ökumenischen Horizont. Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Das alttestamentliche Gottesvolk. - zur Spannung zwischen Kirche und Synagoge. Ekklesiologie im ökumenischen Horizont. Lehrveranstaltung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Grundzüge neutestamentlicher Ekklesiologie. Texte und Leitfaden. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Imago Dei - zum biblischen Menschenbild. Biblische Grundtexte. Leitfaden. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Biblisch-theologische Nachbemerkungen zur Vorlesung über die Gotteserkenntnis besonders im Blick auf die Attributenlehre. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Grundzüge der Trinitätslehre - Gottes Selbstoffenbarung in Schöpfung, Erlösung und Vollendung (ökonomische Trinität). - Der dreieinige Gott als ewige Liebesbeziehung (immanente Trinität). Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Theologische Schöpfungslehre angesichts naturwissenschaftlicher Welterklärungen und naturphilosophischer Weltanschauungen. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Creatio ex nihilo Grundlagen theologischer Schöpfungslehre. Vorlesung. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009/2010. Der Gott der philosophischen Metaphysik auf dem Hintergrund der geschichtlich-biblischen Gottesoffenbarung; verdeutlicht am Problem der Attribute Gottes. Vorlesung zur Gotteslehre, Schöpfungslehre und theologischen Anthropologie. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009/2010. Ist Gott beweisbar? Zur Frage der natürlichen Theologie. Ergänzungspapier. Vorlesung zur Gotteslehre, Schöpfungslehre und theologischen Anthropologie. Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen.
Hille, R. 2009. Lebendige Hoffnung und nüchterne Erwartung - Wege zum sachgemäßen Verständnis biblischer Apokalyptik, in: Morgner, Christoph (Hg.): Das lässt hoffen. Festschrift für Theo Schneider zum 60. Geburtstag. Gießen, Basel, Kassel. S. 65-73.
Hille, R. 2009. European theology, in: Craig L. Nessan and Thomas Kothmann (Hg.). Doing theology in a global context. A festschrift for the reverend Professor Dr. Hans Schwarz on the occasion of the 70th birthday. Bangalore. S. 87-94.
Hille, R. 2009. Karl Heim, Theologieprofessor (1874-1958), in: Uracher Köpfe, hg. von Dieter A. Bloedt. Uracher Geschichtsblätter 2/2009. Bad Urach. S. 221-226.
Hille R. 2009. (Hg.). Vom Islam herausgefordert. Systematische und praktische Antworten evangelikaler Theologie. Wuppertal.
Hille, R. 2009. Menschenrechte und Islam — ist der „Kampf der Kulturen“ vorprogrammiert?, in: Rolf Hille (Hg.). Vom Islam herausgefordert. Systematische und praktische Antworten evangelikaler Theologie. Wuppertal.

2010
Hille, R. 2010. Mutter Courage. In: Jörg Swoboda (Hg.): Mütter von Männern. 24 Söhne erinnern sich. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, S. 58.
Hille, R. 2010. Spurensuche - die Führung Gottes erkennen. Biblischer Vortrag. 14. Bezirksfrauentreffen. Neuenstein.
Hille, R. 2010. Der rätselhafte Nazarener — Spuren Jesu in den Religionen und die Frage nach seiner Einzigartigkeit, in: Friedemann Walldorf, Lothar Käser, Bernd Brandl. (Hg.). Mission und Reflexion im Kontext. Perspektiven evangelikaler Missionswissenschaft im 21. Jahrhundert. Festschrift für Klaus W. Müller zu seinem 65. Geburtstag. edition afem mission academics 31: Nürnberg, Bonn, S. 291-312.


2011
Hille, R. 2011. Über den württembergischen Kirchturm geschaut - die Evangelikale Bewegung im ökumenischen Horizont (persönliche gefärbte Reflexionen).
Hille, R. 2011. Freier Wille – Fakt oder Illusion? Tagung der Studienhäuser. Steinbach/Thüringen.
Hille, R. 2011. Menschenrechte – Theologische Herausforderung und Testfall der politischen Ethik.
Hille, R. 2011. (Hg.). Renaissance des Atheismus? Eine Auseinandersetzung mit der aktuellen Religionskritik. Brunnen-Verlag: Gießen.
Hille, R. 2011. Chancen und Gefahren der Massenkommunikation – Grundfragen der publizistischen Ethik.
Hille, R. 2011. Menschenrechte – Theologische Herausforderung und Testfall der politischen Ethik.
Hille, R. 2011. The Uniqueness of Christ for Salvation with Implications for Jewish Missions. In: Parker, D. Jesus, Salvation and the Jewish People. London.

2012
Hille, R. 2012. Der Gottesdienst. Ursprung und Maßstab der Theologie. In: etm.
Hille, R. 2012. Mutter Courage. In: idea.
Hille, R. 2012. Proteste gegen den Tod - apologetische, dogmatische und pastorale Perspektiven. Theokreis. Leipzig.
Hille, R. 2012. Christus und sein Bodenpersonal - provokanten Anfragen standhalten!
Hille, R. 2012. Die Heilung eines Blinden bei Jericho. Christustag. Mannheim.
Hille, R. 2012.Missionarische Theologie für eine säkularisierte Gesellschaft. Runder Tisch für Evangelisation. Berlin.
Hille, R. 2012. Die Heilige Schrift ist die wahrhaftige und gewisse Predigt des Heiligen Geistes. Sitzung des Rates des Arbeitskreises Bekennender Christen (ABC) in Bayern. Lauf a.d. Pegnitz.
Hille, R. 2012. Protest gegen den Tod. Auseinandersetzung mit nicht-christlichen Vorstellungen von Tod und Ewigkeit. Seminar Endzeitfragen. Monbachtal.
Hille, R. 2012. Er gibt deiner Hoffnung ein Zuhause. - zum Horizont biblischer Heilsgeschichte. Seminar Endzeitfragen. Monbachtal.
Hille, R. 2012. Schwärmerische Spekulationen und ungläubige Skepsis. zwei grundlegende Irrwege der Endzeiterwartung. Seminar über Endzeitfragen. Monbachtal.
Hille, R. 2012. Das Evangelium vom Jüngsten Gericht. oder das Ziel Gottes mit den Menschen. Seminar Endzeitfragen. Monbachtal.
Hille, R. 2012. Wird am Ende alles gut? Die schwierige Frage nach der Allversöhnung. Seminar Endzeitfragen. Monbachtal.
Hille, R. 2012. Karl Heim – Pionier des Glaubens in schwieriger Zeit. Karlsbad: Langensteinbacherhöhe.
Hille, R. 2012. Die wahrhaftige und gewisse Predigt des Heiligen Geistes. Evangelisches Schriftverständnis und die Krise des Protestantismus. Lauf a.d. Pegnitz.
Hille, R. 2012. Die Revolution ist die Tradition der Zukünftigen. Gespräch mit Ernst Bloch; Antworten von Rolf Hille. In: Dannenmann, M. (Hg.). Glauben, dass Neues möglich wird. Südwestbuch. Stuttgart.
Hille, R. 2012 Die Evangelische Allianz im Kontext der Konfessionen und Religionen. Vortrag, Allianztag in Bad Blankenburg, 29.09.2012.
Hille, R. 2012. Vier Geschenke auf ein Ma(h)l - eine biblisch-theologische Einführung zum Thema Abendmahl. Apis-Magazin „Gemeinschaft“. Themenheft Abendmahl.
Hille, R. 2012. Gottesdienst und Theologie. Das Nach-Denken über das zuvor ergangene Wort. In: CA-Confessio Augustana. Das lutherische Magazin für Religion, Gesellschaft und Kultur, III/IV. S. 37-45. Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der Luth. Kirche e.V.: Neuendettelsau.
Hille, R. Das lutherische Magazin für Religion, Gesellschaft und Kultur. CA III/IV 2012. Gottesdienst und Theologie. Das Nachdenken über das zuvor ergangene Wort Gottes. S. 37-45.

2013
Hille, R. 2013. (Hg.) Gemeinde Jesu Christi in einer globalisierten Welt. Gesellschaftliche, kirchliche und theologische Perspektiven. Giessen: Brunnen Verlag.
Hille, R. 2013. Gottes Wort im Menschenwort - die Bibel als Gottes Offenbarung. Vortrag. Brüder-Unität. Februar 2013.
Hille, R. 2013. Papst Franziskus I. und die Evangelikalen. idea Editorial, März 2013.
Hille, R. 2013. Alles ist relativ. Die philosophischen Voraussetzungen der postmodernen Gesellschaft. Vortrag. Tübingen, April 2013.
Hille, R. 2013. Globalisierung im Widerspruch. Biblisch-theologische Perspektiven zur Zukunft der Gemeinde Jesu Christi im "globalen Dorf". Giessen: Brunnen Verlag.
Hille, R. Internationaler Theologischer Dialog in der Brüder-Unität (Heft 19), Europaausgabe Sommer 2013. Hermeneutik, oder: die Kunst der Auslegung ISSN 1614-550X. Gotteswort im Menschenwort – eine Perspektive schriftgemäßer Hermeneutik. S. 19-33.
Hille, R. & Dorothea. 2013. Why We Still Love One Another. Übers.: J. Kautt, Tübingen.      
Hille, R. 2013, Er gibt deiner Zukunft ein Zuhause - zum Horizont biblischer Heilsgeschichte. Vortrag.
Hille, R. 2013. Situationen und Perspektiven der Ökumene. Vortrag.
Hille, R. 2013. Die charismatische Bewegung im ökumenischen Horizont – theologie-geschichtliche und systematisch-theologische Perspektiven. Vortrag beim Studientag an der Evangelisch-theologischen Fakultät, Tübingen, Juni 2013.
Hille, R. 2013. Ratlos vor der Apokalyptik. Vortrag. Karlsbad. Juni 2013.
Hille, R. 2013. Kirche unter gesellschaftlichem Druck – eine Herausforderung für die Ökumene?! Vortrag. Albrecht-Bengel-Haus Tübingen, Juni 2013.
Hille, R. 2013. Die evangelische Missionsbewegung. Das reine Evangelium oder darf auch ein bisschen Fortschrittsglaube, Aufklärung und Kolonialismus dabei sein? Vortrag. Bad Liebenzell, Juni 2013.
Hille, R. 2013. The Evangelical Missionary Movement - the pure Gospel or may there also be a little bit of belief in progress, enlightenment, and colonialism? Vortrag übers.: J. Kautt.
Hille, R. 2013. Der Schöpfer ist kein Patchworker. Zu der verheerenden ökumenischen Wirkung des EKD-Papiers zu Ehe und Familie. idea 193, Juli 2013.
Hille, R. 2013. Geisterunterscheidung und Wahrung der Glaubenseinheit. Perspektiven für die Studienbegleitung. Festvortrag. Spener-Haus. Mainz, Juli 2013.
Hille, R. 2013. Evangelikal - ein weltweit anerkanntes Markenzeichen. idea, September 2013.
Hille, R. 2013. Wie der Ökumenische Rat der Kirchen die Ökumene abschafft. Kommentar in idea, Okt 2013.
Hille, R. 2013. Das einzigartige Geheimnis Jesu Christi. Vortrag. Stuttgart, Dezember 2013.
Hille, R. 2013. Wir sind gemeinsam unterwegs, auch wenn wir nicht wissen, wohin. Zur 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan (ÖRK). Kommentar in idea, Nov. 2013.

2014
Hille, R. 2014. Como o Conselho Mundial de Igrejas está acabando como ecumenismo. In Vox Scripturae, Bd. 22 Nr. 1, Janeiro a Junho de 2014. ISSN 0104-0073. S. 167-172.
Hille, R. 2014. Die Evangelikalen und die Ökumene. Eine zukunftsorientierte, aber spannungsreiche Geschichte. Theologische Beiträge 45. Jg. (2014), S. 49-57.
Hille, R. 2014. Glaube als Wahrheit und Sinngebung. In: „Erwägen Wissen Ethik“, EWE 25, Heft 1. Eine Kritik zu dem Hauptartikel von Günter Kehrer, Atheismus, Religion und Wissenschaft - Ein Problemfeld zu klärender Verhältnisse. Lucius & Lucius Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart.
Hille, R. 2014. Menschenrechte – ihre philosophische und politische Entwicklung im Kontext theologischer Ethik. In: Glaube und Denken. Sonderband 2014 (Festschrift für Hans Schwarz, S. 355-371). Frankfurt 2014.
Hille, R. 2014. Die Evangelische Missionsbewegung – das reine Evangelium. Oder darf ein bisschen Fortschrittsglaube, Aufklärung und Kolonialismus dabei sein? In: Jürgen Schuster, Volker Gäckle (Hg.), Der Paradigmenwechsel in der Weltmission. Chancen und Herausforderungen nicht-westlicher Missionsbewegungen. Berlin 2014. S. 9-23.
Hille, R. 2014. Theologie – Weisheit im Staube. Von den Einsichten der Schwabenväter zur Hermeneutik der Demut. Festschrift für Heinzpeter Hempelmann. 2014

2015
Hille, R. 2015. Das größte Übel ist die Schuld. Das Magazin für Gemeinschaften, Hauskreise und Kleingruppen. „Gemeinschaft 3/2015“, S. 4-7.
Hille, R. 2015. Kontroverse um die Transformationstheologie im Horizont der missionstheologischen Diskussion zwischen der evangelikalen und der ökumenischen Bewegung. In: Harald Seubert (Hg.), Studien zur Theologie und Bibel, Bd. 12. LIT Zürich 2015. S. 27-46.
Hille, R. Die Theologische Bedeutung des Alten Testaments für die christliche Kirche. Fundamentaltheologische und dogmatische Perspektiven. In: Jacob Thiessen, Harald Seubert (Hg.) Studien zu Theologie und Bibel Bd 13, Die Königsherrschaft Jahwes. Festschrift zur Emeritierung von Herbert H. Klement. LIT Zürich 2015, S. 217-237.
Hille, R. Das größte Übel ist die Schuld. Das Magazin für Gemeinschaften, Hauskreise und Kleingruppen. „Gemeinschaft 3/2015“, S. 4-7.
Hille, R. (Hg.) Gott als Mensch. Christologische Perspektiven. Bericht über die Theologische Studienkonferenz des Arbeitskreises für Evangelikale Theologie (AfeT) im November 2013 in Bad Blankenburg. Gießen: Brunnen 2015.
Hille, R. Jesus Christus, der kommende Herr – ratlos vor der Apokalyptik? In: Gott als Mensch. Christologische Perspektiven. Bericht über die Theologische Studienkonferenz des Arbeitskreises für Evangelikale Theologie (AfeT) im November 2013 in Bad Blankenburg. Rolf Hille (Hg.). Gießen: Brunnen 2015.S. 179-217.
Hille, R. Das Jesusbild des Islam und des Buddhismus. In: Gott als Mensch. Christologische Perspektiven. Bericht über die Theologische Studienkonferenz des Arbeitskreises für Evangelikale Theologie (AfeT) im November 2013 in Bad Blankenburg. Rolf Hille (Hg.). Gießen: Brunnen 2015. S. 305-316.
Hille, R. Tröstungen in dunkler Zeit. In: Christoph Morgner, Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Das Lesebuch zur Jahreslosung 2016. Gießen: Brunnen 2015. S. 37-40.
Hille, R. Evangelicals and Ecumenism. In: Brian Stiller u.a., Evangelicals Around the World. A Global Handbook for the 21st Century. Thomas Nelson Inc 2015. S. 63-87.
Hille, R. Theologie – Weisheit im Staube. Von den Einsichten der Schwabenväter zur Hermeneutik der Demut. In: Thorsten Dietz und Norbert Schmidt (Hg.): Wort, Wahrheit, Wirklichkeit. Beiträge zum Gespräch mit Heinzpeter Hempelmann. Gießen. Brunnen 2015. S. 39-60.

2016
Hille, R. Warum der biblische Text immer auch in seinem kulturellen Kontext zu sehen ist. Referat im Plenarkonvent des Albrecht-Bengel-Hauses am 12.01.2016.
Hille, R. Warum sich Bibellesen lohnt – ein Anreiz, das Buch der Bücher aufzuschlagen. Artikel. http://www.bibelundbekenntnis.de/
Hille, R. Die notwendige Taufe des Hermes – oder wie wir zu einer biblischen Hermeneutik kommen. Artikel. http://www.bibelundbekenntnis.de/
Hille, R. Ich bin allen alles geworden! – Der universale Horizont der Apologetik. In: Christian Herrmann und Rolf Hille (Hg). Verantwortlich glauben. Ein Themenbuch zur Apologetik. VTR: Nürnberg 2016. S. 7-22.
Hille, Rolf, A Biblical-Theological Response to the Problem of Theodicy in the Context of the Modern Criticism of Religion, Evangelical Review of Theology, Vol. 40 No 3, 247-263, Paternoster Periodicals 2016.



Veröffentlichungen ohne Jahreszahl

Hille, R. 10. Sonntag nach Trinitatis/Israelsonntag zu Johannes 4,19-26. In: Zuversicht und Stärke.
Hille, R. A Three-Story Apocalypse.
Hille, R. Apologetik – missionarische Chance und Herausforderung der Theologie. In: Festschrift Klaus Fiedler.
Hille, R. Auf den Geist kommt alles an! – wirklich? In: TO, Bd. 138.
Hille, R. Chancen und Gefahren der Massenkommunikation – Grundfragen der publizistischen Ethik.
Hille, R. Das Allgemeine Priestertum - ökumenische Irritation oder Chance zu „versöhnter Verschiedenheit“.
Hille, R. Das Geheimnis der Trinität. Die christliche Trinitätslehre im Horizont der Religionsgeschichte in Auseinandersetzung mit dem Judentum und Islam. ABH-Lehrveranstaltung. Tübingen.
Hille, R. Das Theodizeeproblem im Kontext neuzeitlicher Religionskritik und biblisch-theologischer Antworten.
Hille, R. Der Glaube – eine verwegene Zuversicht.
Hille, R. Der Gottesdienst. Ursprung und Maßstab der Theologie.
Hille, R. Der lange Marsch von Babel nach Jerusalem. Predigtentwurf zu 1. Mose 11,1-9. In: Zuversicht und Stärke.
Hille, R. Der moderne Individualismus – seine philosophischen Grundlagen und seine theologische Kritik.
Hille, R. Der neue Mensch – Wunschtraum und Wirklichkeit. 7. Juni – Trinitatis – Johannes 3,1-8. In: Zuversicht und Stärke.
Hille, R. Der Schrei, der um die Welt geht, und die Frage nach Gott.
Hille, R. Der Staat in christlicher Sicht und das politische Engagement der Christen.
Hille, R. Die Erweckung – Vielfalt und theologisches Profil einer bedeutenden Bewegung in der evangelischen Christenheit.
Hille, R. Die Evangelikale Bewegung im ökumenischen Horizont.
Hille, R. Die Gottheit Jesu Christi und die Welt der Religionen. In: TO.
Hille, R. Die Zukunft der Evangelikalen Theologie. Ein Beitrag zur Festschrift für Fritz Laubach.
Hille, R. Dynamisch mit Jesus leben - darauf können wir gespannt sein (Phil. 3,20+21). Auszug aus dem Beitrag von R. Hille bei der Ludwig-Hofacker-Konferenz. Weingarten.
Hille, R. Ein Schrei geht durchs Herz. Wie Christen auch schweres Leid ertragen können.
Hille, R. Ekklesiologische Daten, Strukturen und Konzepte im Kontext der Katholizität, der Konfessionalität und Ökumenizität der Kirche.
Hille, R. Eph 1,3-14. Predigt am Trinitätsfest.
Hille, R. Ernst Bloch.
Hille, R. Erntedankfest — etwas für die Augen, aber man sieht nur mit dem Herzen gut. Mt 5, 17-20.
Hille, R. Eschatology and Apocalypticism: Theological Views in Europe.
Hille, R. Evangelical Theology and Movement-Tensions. The Tense Relationship Between Evangelical Theology and the Evangelical Movement.
Hille, R. Führen alle Wege nach Rom? — oder: wie steht die Evangelische Allianz zur römisch-katholischen Kirche?
Hille, R. Globalisierung im Widerspruch. biblisch-theologische Perspektiven zur Zukunft der Gemeinde Jesu Christi im „globalen Dorf“.
Hille, R. Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist sind eins.
Hille, R. Gottes Knecht und Zeuge.
Hille, R. Gottes Knecht und Zeuge. Prädikantenpredigt. 17. Sonntag nach Trinitatis.
Hille, R. Grundkurs christliche Theologie.
Hille, R. Hallmark: Christian Unity – The Profile and Power of the Evangelical Movement. World Evangelical Alliance (WEA).
Hille, R. Heilige Nächte. oder die Frage nach der Mitte der Offenbarung im Koran und in der Bibel.
Hille, R. Heilsgeschichte und Endzeitschrecken. Welche Zukunft gibt uns Gott?
Hille, R. Heilsgeschichte und Endzeitschrecken. Welche Zukunft gibt uns Gott?
Hille, R. Ist Gott ein global player?
Hille, R. Ist Mission intolerant?
Hille, R. Joint Declaration of the Board of Directors of the German Evangelical Alliance (Deutsche Evangelische Allianz-DEA) and the Headquarters of Association of Pentecostal Free Churches (Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden-BFP).
Hille, R. Kein Fundamentalismus, aber tragfähige Fundamente für Glauben und Leben.
Hille, R. Lukas 21,25-36.
Hille, R. Menschenrechte und Islam. Ist der „Kampf der Kulturen“ vorprogrammiert?
Hille, R. Neue Freikirchen in evangelikaler Perspektive.
Hille, R. Offenbarung 3,14.
Hille, R. Ökumene zwischen Weltevangelisation und Weltrevolution.
Hille, R. Pfarramt mit Zukunft – strukturelle Perspektiven und pastoraltheologische Einsichten.
Hille, R. Pfarramt mit Zukunft – strukturelle Perspektiven und pastoraltheologische Einsichten.
Hille, R. Predigt. Johannes 21,15-19.
Hille, R. Questions on Biblical Texts.
Hille, R. René Descartes. Die Cartesianische Wende der Neuzeit.
Hille, R. Spirituality and Spiritualism - or Biblicism and Mysticism.
Hille, R. Steile Thesen der frühen dialektischen Theologie widersprechen in der Homiletik jeder „natürlichen Theologie“.
Hille, R. The Deity of Jesus Christ.
Hille, R. The Modern Concept of Tolerance and the Christian Claim of Absolutes.
Hille, R. The Mysterious Nazarene: Traces of Jesus in in Non-Christian Religions and the Question of His Uniqueness.
Hille, R. The Tense Relationship Between Evangelical Theology and the Evangelical Movement. WEA.
Hille, R. The Uniqueness of Christ in a Postmodern World and the challenge of world religions (Lausanne occasional paper, 31).
Hille, R. The Uniqueness of Jesus.
Hille, R. Vom Sterben und Auferstehen unter der Kanzel. Warum es keine harmlose Angelegenheit ist, Gottes Wort zu hören.
Hille, R. Warum ich (k)ein Charismatiker bin.
Hille, R. Weihnachtspredigt. Hebr 1,1-4. In: Zuversicht und Stärke.
Hille, R. Weltreligion Islam. Die große Herausforderung der christlichen Kirchen.
Hille, R. Wenn der Glaube gegen die Erfahrung steht.
Hille, R. Wenn Gott schweigt. - hört denn keiner unseren Schrei?
Hille, R. Wie du mir, so ich dir… - der Rache werden Grenzen gesetzt.